Vigil 05

Wenn sich das Eltern-Kind-Verhältnis ändert, weil das Kind nun wirklich endgültig erwachsen ist (zwischen 20 und 25 ist eine Latenzphase, da sind sie noch verspielt und unsicher, alle Verantwortung tragen und erfolgreich selbst entscheiden, das kommt erst später, also hier und heute in Europa), gibt es ein Balanceverhältnis der Sorge umeinander, bevor die Eltern die Sorge benötigen.
Auf diesem gut ausbalancierten Plateau lebt es sich gut. Das Kind hat heute fertig gearbeitet und ich habe derweil auf dem Handy daddelnd auf ihrem Sofa rumgelümmelt und danach hat sie mich bekocht. Das darf noch lange so bleiben.

Auch das noch:

  • Bitte beachtenBitte beachten Dieses Interview.
  • 27.07. 202227.07. 2022 Dem Enkelkind gehts wieder so einigermaßen. Wir waren heute beim Freund im Dorf Blumen gießen. Sie hat große Frösche im Teich […]
  • 28.10. 201928.10. 2019 Von immer noch angenehm, aber windig, zu kalt, windig und naß am Abend. Der Graf wollte unter den Rasentrecker schauen und wir […]
  • 27.07. 202127.07. 2021 Huch, blogpost vergessen. Gästemansarde, Bad, Küche und Herrenzimmer geputzt. Das Himmelbett für uns fertig gemacht. Nach Berlin […]

3 Gedanken zu „Vigil 05

  1. Uhhh. Wir sind in einem viel früheren Stadium. Aber solche Aussichten sind ein Lichtblick.

Kommentare sind geschlossen.