Unter Vollmond

Gestern nacht auf dem Weg durch Kreuzberg. Ein englisch sprechendes Pärchen radelt vor mir Richtung Mitte. Sie ganz rechts neben der Parkspur, auf einem brüchigen Oma-Rad, konzentriert geradeaus schauend, aber lächelnd. Er neben ihr auf einem Rennrad, in Schlangenlinien tänzelnd, hektisch redend, den Blick immer bei ihr. Beide ohne Licht.
In 20 Jahren werden sie ihren Kindern von ihrem Sommer in Berlin erzählen und ein verklärtes Lächeln bekommen.
Wenn ihn nicht vorher ein Taxifahrer erwischt.

Auch das noch:

  • 14.11.202114.11.2021 Es ist ein düsterer Herbst, aber der bedeckte Himmel verhindert Kälte und Wind. Der Graf hatte mittags in Sellin auf Rügen einen Tisch […]
  • Kein KommentarKein Kommentar Unsere Mutter ist Anfang bis Mitte 30 und sieht für ihr Alter noch sehr gut aus... Briefing für einen Werbespot
  • WMDEDGT Dezember 2020WMDEDGT Dezember 2020 Frau Brüllen ragt an jedem Monatsfünften, was wir den ganzen Tag gemacht haben. Ich stand zu normaler Zeit auf. Die Sonne schien und die […]
  • Montag ebenMontag eben Der Nacken immer noch steif. Heute nacht kaum geschlafen deshalb. Und der Mann fehlt. Noch 17 Tage... Und zu wenig Arbeit zum richtig […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Ein Gedanke zu „Unter Vollmond

Kommentare sind geschlossen.