Und für die nächste Woche

Ist fingerkreuzen und daumendrücken angesagt, das Kleine Haus soll Mitte der Woche leer werden. Es geht los. Natürlich mit Einbruch von Schnee und Frost und zeitgleich zum Umzug des Kindes.

Auch das noch:

  • Tagebuchbloggen 22. Oktober 2013Tagebuchbloggen 22. Oktober 2013 Ok., jetzt ist es morgens schon so dunkel, dass ich vom Sofa aus das Licht kommen sehen kann. Großes Kino. Ich schubste ein paar […]
  • SauereiSauerei Da hat das Wetter drei gute Tage angetäuscht und schön wird es wieder kalt und bäbä. Im Hochharz rutschen die Touris in die Straßengräben, […]
  • Jugend forscht in der Staatsoper im SchillertheaterJugend forscht in der Staatsoper im Schillertheater Also nicht daß ich Phillp Stölzl nicht enorm wertschätzen würde. Hat er uns doch das beste Rammstein-Video ever […]
  • vigilatevigilate Dann haetten wir gesagt: na, seht Ihr ... wie einfach das ist ... und waeren Hand in Hand zum Wannsee hinunter gegangen. Haetten uebers […]

5 Gedanken zu „Und für die nächste Woche

  1. Ach wird nicht so schlimm, ich drücke ihnen die Daumen. Meine Eltern sind vor 33 Jahren von einer Neubauwohnung mit Heizung in ein altes Haus gezogen. Mit ohne Bad, Plumpsklo draußen und minus 15 Grad Celsius auch im Dezember.Und kein Abfluss in der Küche, Abwasser müsste im Blecheimer in den Garten gebracht werden. Aber es war für uns Kinder ein Abenteuer.

  2. Alles Gute und viel Glück!

    Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude… alles wird gut werden!

    Liebe Grüße
    Peter

  3. Sämtliche Daumen sehr fest gedrückt. Und immer dran denken: alles was schief geht sind tolle Anekdoten, auch für Blogleser*innen.

Kommentare sind geschlossen.