überhaupt

kommt einem der ganz undamenhafte gedanke, mal was mit zicken, f*cken und nicht richtig ticken zu reimen.
mach ich aber nicht. ich habe mich, was besagte junge dame betrifft ein wenig vertan. ich habe sie von ihrem foto und früheren beiträgen, die ich bei ihr gelesen hatte, ausgehend, für älter und reifer gehalten. ich hatte lebenphasen, da hab ich genauso rumschwadroniert habe. wenn auch über andere themen („braucht kunst ein publikum?“).

wo wir wieder beim ausgangsthema wären: unreife mädchen, die so tun, als wären sie erwachsen und mitmachen und sich bestätigen wollen.

und das bedaure ich außerordentlich.

Auch das noch:

  • 3 Kaiserpflaumen3 Kaiserpflaumen Ich fuhr am Dienstag vormittag die Brunnenstraße hoch, um im kürzlich entdeckten türkischen Supermarkt noch einmal diese herrlichen […]
  • 15.04. 202015.04. 2020 In Erwartung des angekündigten starken Windes schaute ich morgens, was alles wegfliegen könnte, aber es war dann doch eher ein gemäßigtes […]
  • Die Splitter des zerschlagenen SpiegelsDie Splitter des zerschlagenen Spiegels Die letzten Tage waren ein gesellschaftlicher Ehekrach. Die Frauen schrien heraus, was sich lange angestaut hatte. Worüber sie sich […]
  • Die Berliner MorgenpostDie Berliner Morgenpost möchte meinen tweets folgen. Hm. Ich habe zwar einen twitter-account, um mir die ganze Sache mal anzusehen, aber ich twittere […]

4 Gedanken zu „überhaupt

  1. Hi du! Hab in letzter Zeit ein bisschen mitgelesen. Nettes Blog, werd öfters vorbeischauen! und wegen der komischen Autorin des Sex-Beitrags: Denk dir einfach nix! Ich hab mich in ihrem Blog umgesehen und diese Frau scheint überhaupt sehr komische Ansichten zu haben. Mfg

  2. schon komisch, das man sich manchmal ganz grundlos ertappt fühlt und urplötzlich froh ist eine überschaubare nicht vorhandene leserschaft zu haben.

    im übrigens braucht nicht nur kein publikum, sondern auch kein werk – more is less und so…
    ;)

  3. bloggen ist umgekehrte katzentaktik. die katz sitzt auf dem schrank, sieht alle und wird nicht gesehen. blogger stellen sich dagegen blind auf den marktplatz. alle flanieren an ihnen vorbei und sie bekommen immer mal eine bemerkung zugeworfen.

Kommentare sind geschlossen.