Springtime Itch

Wie jedes Jahr, zuverlässig Anfang März, signalisiert mir mein Körper, daß jetzt alles anders wird. Was sich in grauenvollem Ganzkörperjucken äußert. Und wie jedes Jahr wünsche ich mir, ich wär ein kleines Schweinchen und könnte mich an der nächsten deutschen Eiche gesund schubbern.
Auch der Hofblick hat sich verändert. HeMans kleiner Olivenbaum, der in meinem Blumenfenster überwintert, hat ein paar abnorm große Bätter produziert. Die Würstchen an den Haselsträuchern sind pollengelb und ärgern meine Bronchien.
Heute morgen vollführte das Eichhörnchen sonderbare Kapriolen. Es hibbelte nervös auf einem Ast herum und startete plötzlich einen nie gesehenen Run quer durch die Baumkronen. Über dünnste Zweige, immer mal ein paar Meter tiefer fallend, den nächsten Ast erwischend. Gaga. Oder doch nicht. In einer Birke saß ein zweites Eichhörnchen, das das Zentrum der Raserei war.
Ich erspare mir ein Monats-Foto aus meinem Fenster, es sieht genauso aus wie im November.
Dafür habe ich einen Schnappschuß wiedergefunden, den ich kurz vor Weihnachten gemacht habe. Er stand direkt unter meinem Balkon.

snowman

Auch das noch:

  • HilfeHilfe Ich schiebe es seit Monaten vor mir her, von den einen Hilfe zu erbitten und sie von jemandem anderen anzunehmen. Zwei Berge Hilfsgut. […]
  • Der FrauenschreckDer Frauenschreck Mein geliebter Dyson-Staubsauger (der große mit Allergiefilter, Bürste und langem Schlauch) ist für meine Putzfrauen ein […]
  • 9/7/14 Tagebuchbloggen9/7/14 Tagebuchbloggen Da hatte ich wohl am Abend bei Fußballschauen zu tief ins Sektglas geschaut, ich wachte am nächsten Morgen mit einem Kater auf, trullerte […]
  • 17.01.201917.01.2019 Ein weiterer, wenn auch kleinerer Arbeitsanfall und noch mehr Gipskarton, diesmal im Saal. Ich werde meine Memoiren vielleicht „50 […]

4 Gedanken zu „Springtime Itch

  1. der sieht ja fast aus, als würde er marzipanesk auf einer torte stehen;-)

  2. REPLY:
    ja, der ist sehr hübsch und war schwierig zu fotografieren. es war an einem dieser winterwendtage, wo es kaum licht gibt.

  3. das ist vermutlich ihr verflossener?
    bei all dem neuen licht und turbulenten getier da draussen, hat es ihn bestimmt versickern lassen.

Kommentare sind geschlossen.