Monday Monday oder nach dem Komasaufen

Pünktlich zum 46. Lebensjahr einen Anfall von seniler Bettflucht zu haben, das hebt die Stimmung nun nicht gerade.
Es war schön mit euch, mitlesend oder nicht. Geschenke! Trinken (Rot, Weiß), Essen (Büffet und Salate und so)! Singen! Endlich mal die Rampensau rauslassen. (2 1/2 Jahre Gesangsunterricht sind da eine gute Investition). Große Schneeflocken! Ein Korridor strahlenden Lichts im grauen Januar.
Und nun weiter im Alltag: Finanzamt, Bangk, Geschäft, Wirtschaftskrise und icke selba…

guckstu auch hier

Auch das noch:

  • Walpurgisnacht mit MoslemsWalpurgisnacht mit Moslems Das alljährliche Lammessen im Kleingarten an der ICE-Strecke bei der bosnisch-kroatischen Fraktion des Bekanntenkreises fand diesmal […]
  • Genau dasGenau das im Anhang findest Du die Einladung zu einem traumhaften Ereignis im August: Am (...) hast Du die Gelegenheit, an einem Workshop […]
  • Chronicle of Disaster (Epilog)Chronicle of Disaster (Epilog) Wenn alles nach meinen frommen Wünschen gegangen wäre, dann würde ich heute mit einem Glas Rotwein auf dem Sofa sitzen und […]
  • ZeitreiseZeitreise Sonntag abend. HeMan und ich sitzen uns gegenüber. In unseren Gesichtern ein Flackern zwischen Lachen und Heulen. Unser Konsens lautet: […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „Monday Monday oder nach dem Komasaufen

  1. und schön performed habt ihr! mit Fuchs! Und ohne Tollwut!

Kommentare sind geschlossen.