Kein Sonntags-Mäander

Wegen völligem Entsetzen, dass zu dem Workshop in Palermo eine Vorbereitung sein soll.
Die da heißt: „Stelle Deutschland vor. Vor Leuten, die nicht englisch sprechen. Und auch sonst nicht sehr gebildet und auf wirren Wegen nach Sizilien gekommen sind, um in Europa ihr Glück zu suchen.“
Ich glaube, ich werde singen. Schön falsch und laut. Mit allem. Mit Schubert, Hollaender, Weill, Profes, Sichler, Rammstein* und einem Fußballchoral.
Die re:publica habe ich dieses Jahr ohnehin ausgeklinkt, das Geld ist gerade woanders besser aufgehoben.

* Note to myself: Heinos Rammstein-Cover ansehen *hust*

Auch das noch:

  • Der Preis der FreiheitDer Preis der Freiheit Bei den ganzen Eva-H.-Diskussionen habe ich immer mal eingeworfen, daß mir zwar die Haltung der Frau piefig und vorvorgestrig […]
  • This is how I workThis is how I work Isabella Donnerhall hat ein Stöckchen geworfen, nicht an mich, aber ich finde es spannend zu lesen, wie andere arbeiten und mich selbst zu […]
  • 31.05. 202231.05. 2022 Eigentlich war der Tag wie gestern. In die nächste Kleinstadt zum Bäcker gefahren, dort war Buchteltag. Zweimal zwischendurch ein […]
  • 13.11. 201913.11. 2019 Gestrüpp zerkleinert, Möbel und Holz gerückt, die große Rochade geht dem Ende zu.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.