Debitel – Vorletztes Kapitel

Da es die eine oder andere Nachfrage gab, wie meine Streitigkeiten mit Debitel verlaufen seien, hier nun der Zwischenstand.
Die Telefone sind immer noch gesperrt. Da ich in den letzten Monaten Telefon-Flatrates bezahlte, für die ich aber keine Leistung erhielt, habe ich die Zahlungen nun endgültig eingestellt.
In diesem Laden scheint ohnehin de linke Hand nicht zu wissen, was die rechte tut. Meine mehrmalige Aufforderung nach einzelner, detaillierter Aufschlüsselung der berechneten Kosten kam man nicht nach. Alles scheint pi mal Daumen kalkuliert. Es kam immer wieder nur stoisch der Auszug aus den Vertragsbedingungen, die lauten: 40 ct pro 10 kB und 9 ct Zuschlag pro Nutzungsstunde.
Da von Seiten Debitel nicht einmal fristgemäße Reaktionen kamen, geschweige denn, daß diese in irgendeiner Art und Weise koordiniert waren. (Faxe wurden übersehen, die Rücknahme der Einzugsermächtigung ignoriert, mein Anwalt als alleiniger Ansprechpartner war nicht bekannt.) Wenn ich vorher noch der Meinung war, daß ich mich mit einem Laden, mit dem ich seit Jahren gut zusammengearbeitet habe, auch auf produktive Art und Weise einigen könnte, weiß ich nun, daß ich den Geldhahn zudrehen muß, um Bewegung in die Sache zu bekommen.
Die Rechnungen sind nun seit 14 Tagen unbezahlt. Schauen wir, was passiert.

Auch nett: http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=127495&ccheck=1

Auch das noch:

  • SchocktherapieSchocktherapie Manchmal bin ich ein Wesen, das nix merkt. Wenn ich mir selbst gegenüber über die Grenze gehe zum Beispiel. Ich kapiere erst im […]
  • 14 Akademisches Gedöns14 Akademisches Gedöns Ich hatte ein Chili sin Carne zusammengerührt, damit das Kindlein nicht verhungert, wenn es kommt und feudelte noch durch die Bude, als […]
  • BlutbundBlutbund *Kitty Mittwoch nacht.* Nach einem feuchtphilosophischen Abend werde ich von einem Freund an der Haustür abgeliefert. Als ich die […]
  • 23.11. 202023.11. 2020 Ein durchwachsener Montag. Mit Sonne und Regen, immer wieder schwarzen Wolken und kälter werdendem Wind. So richtig produktiv war ich […]

5 Gedanken zu „Debitel – Vorletztes Kapitel

  1. Auch wenn es bei mir nicht um Geld, sondern nur um Chaos und nicht erbrachte Leistungen geht – ärgerlich ist das allemal. Viel Erfolg weiterhin!

  2. Na dann: Viel Erfolg und gute Nerven!
    Aber: Wie arbeiten (und leben) Sie jetzt, wenn die Nummern gesperrt sind? Man muß doch erreichbar sein, insbesondere wenn es um den Job geht?

  3. REPLY:
    Ich kann nicht raustelefonieren, dh. auch keine kosten erzeugen (obwohl bezahlt). anrufe kommen bei mir an. sonst hätte ich sicher nicht so einen langmut.

  4. Wo haste denn den Vertrag gemacht? Der Händler müsste dir doch da helfen können. Dem Sein Außendienstler soll dir einfach ne Gutschrift reinhauen und gut ist.

  5. REPLY:
    den vertrag hab ich beim media markt gemacht und ansonsten sind alle veträge beim platinservice gebündelt. (bin ja eine kleine flotte oder so…)

Kommentare sind geschlossen.