7 – Wenn einem der Himmel auf den Kopf fällt

Oder besser, das Eis vom Dach, dann sperrt man den Gehweg exakt an der Stelle ab, an der es gerade runtergekracht kam. Zumindest in Berlin Mitte. Auch wenn nun gerade DA jetzt keine Dachlawine mehr zu befürchten ist. Ja. Nee. Is klar.
Ansonsten meißele ich gerade LaPrimaveras Lebenswerk in Bits und Bytes. Da sie so garnicht online spricht, ist das manchmal sehr bilingual, wenn wir uns verständigen. Merke: Den Offliner erkennt man daran, dass er schreibt: Willkommen auf meiner Hompage! Und behauptet, ein Blog ginge gar nicht, man sage nicht so viel persönliches von sich und seitenweise persönliche Bekenntnisse abliefert.

Auch das noch:

  • 20.9. 1020.9. 10 Der erste Urlaubstag. Die drei Tage vor der Abreise waren Schreibtischgroßeinsatz. Alles noch einmal in die Hand nehmen: Ist da […]
  • Ein Jahr IronbloggerEin Jahr Ironblogger Die bloggende Berliner Biertrinker-Fraktion gibt es nun seit einem Jahr und ich bin seit der dritten Januarwoche dabei. Ohne pathetisch […]
  • Diese StudentenDiese Studenten Ich war der Meinung, daß es sich langsam herumgesprochen hat,. daß für Bewerbungen eine seriöse Mailadresse ganz […]
  • Das ist der Endspurt,Das ist der Endspurt, wurde mir, als wir heute Abend am überschwemmten Fluß standen, bewußt. Wir haben noch 7 oder 8 Tage im kleinen Haus zu arbeiten und dann […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.