29.09. 2020

Erst anderthalb Eimer Nüsse gesammelt, dann dem Grafen bei der Vorbereitung aufs Rohre legen assistiert und losen Putz von der Wand im Flur an der Ostwohnung geklaubt, zwischendurch den Kärcher saubergemacht und ins Haus geholt (einen hat der Frost ja schon gekillt, weil im Schuppen vergessen).
Zwischendurch draußen mal die schmusebedürftige Mimi geherzt und den Nachbarn eine Riesenzucchini gebracht.
Am Nachmittag den Putzstaub abgegeduscht und ein Gesellschaftsgesicht aufgemalt. Eine Stunde weit gefahren und mit Menschen mit großen alten Häusern zu einer Tagung getroffen. Bei Vollmond zurück gefahren.

Auch das noch:

  • 04.01. 202004.01. 2020 Irgendwie ist in mir der Wurm drin. Seit ein paar Tagen habe ich alle paar Stunden Kopf-, Zahn- und Gesichtsschmerzen auf der rechten […]
  • 20.02. 202020.02. 2020 Ein halber Tag wurde uns schon wieder vom Berliner Drama gestohlen. Der Trost ist, es ist endlich und der Graf ist standhaft. Ich habe […]
  • 19.01.201919.01.2019 Früh aufgestanden. So früh, daß ich dreimal den Wecker nicht gehört habe und der Graf mich wecken mußte. Das passiert mir höchstens einmal […]
  • 07.07. 202007.07. 2020 Vormittags im Strandkorb im Park gesessen, weil dort der beste Handyempfang ist und ein (Gott sei Dank entspanntes und freundliches) […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.