27 Pläne

Wann immer es nötig ist, sollte man weißes Papier mit Worten füllen.
Der Graf und ich planten gestern die Zukunft auf der Basis der Vergangenheit unter Beachtung unserer Wünsche.
Man sollte das öfter tun. Bucket Lists aufstellen, Pläne und Wünsche detailliert visualisieren. Es bringt einen näher an das heran, was man tun möchte und es verhindert die reuigen „dazu ist es zu spät“-Momente.

Auch das noch:

  • WunschlisteWunschliste * mal wieder ins Zoo-Aquarium gehen * Weihnachten unter Menschen sein * ein neuer Wintermantel * wieder mehr Zeit * früh aufstehen, früh […]
  • HeuteHeute Decke im Bad abspachteln. Schimmelblocker streichen. Und diesen häßlichen, partiell angeklebten PVC-Fladen vom Boden […]
  • shit happensshit happens ich kann mich des eindrucks nicht erwehren, daß krankheiten immer dramatischer beleuchtet werden. früher hatte ich einmal im jahr eine […]
  • 19.03.201919.03.2019 Müde, müde! Nach Berlin gefahren, ein Bett repariert (nicht ich, der Graf), in dem diverse Schrauben einfach abgebrochen waren, das […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.