20.08. 2021

Die Sonne fehlt, ohne Sonne ist es kalt. Wenn man die Wettervorschau ansieht, ist der Sommer vorbei.
Bald ist es Zeit, die Sommerbetten wegzuräumen und wir werden abends etwas einheizen. Hachseufz.
Heute Vormittag bin ich nur rumgerannt. Es war so viel kleinklein im Haus. Dazu waren Berge von Wäsche zu erledigen (die mir am frühen Abend natürlich naß regnete).
Ich holte bei den Nachbarn Bohnen und Mohrrüben, die Mimi natürlich inspizieren mußte.

Dann kam ich endlich zur eigentlichen Arbeit. Die nächste Wand mit Lehmputz ausflicken. Obwohl ich lange arbeitete, wurde ich nicht fertig, denn es fiel noch einmal eine Menge alter Putz herunter. Ich bin immer noch nicht schnell genug. Ein Profi lacht sich tot über mich. Aber ich lerne es noch.
Der Graf stemmte wieder Fliesen im Bad unten.
Als wir dann wieder sauber waren, mußten wir noch unser Bett beziehen.
Das Abendbrot war sehr verspätet. Ich machte mir Bohnensalat mit Gurken.
Ich sah mir im Fernsehen noch mal 300 an. Ich mag ja solche Sachen, die ganz konsequent bei ihren Stil bleiben. (Naja und halbnackte Männer…) Aber wenn sie mit ihren Schilden Formationen bilden, muß ich dann doch an die Römer in Asterix denken.

Auch das noch:

  • 20.07. 202220.07. 2022 Heute war der erste Abend in diesem Jahr, an dem man über das Dunkelwerden hinaus draußen sitzen konnte.
  • 04.03. 202204.03. 2022 Recht früh aufgestanden, geputzt, geräumt, repariert. Handwerker, die sich angekündigt hatten, kamen natürlich nicht. Nachmittags […]
  • 08.12. 202108.12. 2021 Vormittags begann es zu schneien, ganz schnell sah es hier vorweihnachtlich aus. Wir machten nach dem Holz reinholen eine Runde zum Fluß. […]
  • 02.08. 202202.08. 2022 Es geht besser, ich konnte zumindest das Bad putzen und die Katzen füttern. Der Graf zog die Schläuche zum Gießen. Es ist so was von […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.