15.12. 2020

Es ist wieder warm geworden und die Sonne schien ein, zwei Stunden lang.
Ich harkte ziemlich lange Laub und genoß die (relative) Wärme. Die Katze waren mit dabei. Mimi ist derzeit sehr schmusig und mag ins Haus. Sie läßt sich auch mit Futter nicht locken und am liebsten soll ich sie tragen. Das mag war heißen.
Nachmittags ging ich in die Badewanne und hielt hinterher ein Schläfchen.
Die Lockdown-Ankündigung und die völlige veränderte Weihnachtszeit macht auch mit uns was. Ein Gefühl zwischen eingeschneit und einkuscheln und bloß nicht hängenlassen und weitermachen, weil sich für uns kaum etwas ändert.
Aber zumindest komme ich mit meinem Pullover weiter, an dem ich stricke.

Auch das noch:

  • 18.03. 202118.03. 2021 Bei Primavera gewesen. Da wir mit Maske mit ihr zusammensaßen, nutzte ich die Gelegenheit, ihre zwei neuen Kater intensiv zu […]
  • 29.04. 202129.04. 2021 Ein Frühjahrsregentag. Wir fuhren in den Gartenmarkt und hatten innerhalb einer Stunde mehr Menschenkontakt wie im letzten halben Jahr. […]
  • Früher…Früher… via Google läßt einen noch mal mit Stand 2001 suchen: http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,581585,00.html Da bekomme […]
  • 25 – Auf dem Zahnfleisch kriechend geschrieben25 – Auf dem Zahnfleisch kriechend geschrieben Das Kind zog heute  mit dem Freund zusammen und großes dickes Kitty assistierte jeweils auf der Ladefläche. O-o, nun merke ich, dass ich […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.