11.09. 2020

Nach einem Frühstück zu viert in schönem Spätsommerlicht draußen gearbeitet.
Ab und zu dem Grafen assistiert, der schaute, warum das mittlere Fallrohr der Dachrinne nicht ablief. Der Grund war keine Verstopfung sondern eine viel zu kleine Öffnung in der Rinne.
Dann baute er noch ein Werkzeug zur effizienten Rinnenreinigung, während ich die Buchshecke um die Rotbuche schnitt.
Am Abend konnten wir uns wieder an einen gedeckten Tisch setzen.
Shawn hatte heute großen Jagderfolg. Sehr zu meiner Freude. (Nicht.) Er hat sich einen jungen Star gefangen, der zu langsam war. Als ich das arme Tierchen anschaute, fraß er ihn dann doch nicht. Vielleicht dachte er, seine Revierchefin (also ich) hätte Anspruch darauf erhoben. Eine angeknabberte Babymaus lag auch noch herum. Es sind Raubtiere.

Auch das noch:

  • 20.05.201920.05.2019 Ein komischer Tag. Ein Montag. Der Graf war früh auf, es wurde Holz geliefert. Ich half ihm, den Gartensalon sauberzumachen und machte […]
  • 4 – Zwei Tage in einem4 – Zwei Tage in einem Diese Wochenende raste kaum bemerkt vorbei. Ich frickelte hier, schrieb dort und schon war es wieder Samstag abend und der Sonntag verging […]
  • 18.04. 202018.04. 2020 Der Rest des April wird wahrscheinlich strahlend, gleißend und warm sein, der Mai wird dann kalt und naß wie letztes Jahr. Ich war früh […]
  • returnreturn Endlich schreiben, ohne daß im Internetcafé der Countdown läuft oder mich das UMTS arm macht. Blogistan wacht langsam wieder auf. Sie sind […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.