11.09. 2020

Nach einem Frühstück zu viert in schönem Spätsommerlicht draußen gearbeitet.
Ab und zu dem Grafen assistiert, der schaute, warum das mittlere Fallrohr der Dachrinne nicht ablief. Der Grund war keine Verstopfung sondern eine viel zu kleine Öffnung in der Rinne.
Dann baute er noch ein Werkzeug zur effizienten Rinnenreinigung, während ich die Buchshecke um die Rotbuche schnitt.
Am Abend konnten wir uns wieder an einen gedeckten Tisch setzen.
Shawn hatte heute großen Jagderfolg. Sehr zu meiner Freude. (Nicht.) Er hat sich einen jungen Star gefangen, der zu langsam war. Als ich das arme Tierchen anschaute, fraß er ihn dann doch nicht. Vielleicht dachte er, seine Revierchefin (also ich) hätte Anspruch darauf erhoben. Eine angeknabberte Babymaus lag auch noch herum. Es sind Raubtiere.

Auch das noch:

  • 20.02. 202020.02. 2020 Ein halber Tag wurde uns schon wieder vom Berliner Drama gestohlen. Der Trost ist, es ist endlich und der Graf ist standhaft. Ich habe […]
  • Being Snow WhiteBeing Snow White Die letzte Nacht habe ich mit wichtigen Menschen aus meiner Kindheit und Jugend verbacht. Mit dem namenlosen Bösen und der Furie, die […]
  • 20.08. 202020.08. 2020 Warm, aber nicht mehr so sonnig. Ich schwang den halben Tag die Motorsense, an manchen Stellen hatte sich das Gras inzwischen dick […]
  • 19.07. 201919.07. 2019 Zu müde für Text. Zu schwüles Wetter, zu viele Beifußpollen.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.