08.03. 2022

Ein strahlender Sonnentag, es war ein bißchen wärmer.
Ich habe zum ersten Mal in diesem Jahr Bettwäsche draußen getrocknet.
Der Graf hat vor allem geplant und geschrieben und ich zog meterlange Brombeerranken aus dem Birnbaum und vom Schafhaus. Am Nachmittag räumten wir das Holz, das gestern geliefert wurde, in den Schuppen.
Danach kam der Teil des Tages, auf den ich mich schon lange gefreut hatte, wir zündeten den kleineren der beiden Gestrüpphaufen an. Feuerchen und Sonnenuntergang und Mond und später Sterne. Und wie immer beim am Feuer sitzen, darf Mimi auf meinen Schoß. Shawn sah aus sicherer Entfernung zu.
Jetzt bin ich rechtschaffen müde.

Auch das noch:

  • MuffelkoppMuffelkopp Icke. Ich mag meine beste Freundin ja wirklich sehr. Sie kommt gleich in ein paar Minuten aus McPomm, um bis Sonntag bei mir zu […]
  • 17.08. 202017.08. 2020 Ein heißer Tag mit einem großen Durchhänger, der dummerweise in die Zeit der höchsten Aktivität fiel. Wir standen früh auf und fuhren […]
  • 04.08. 201904.08. 2019 Lange geschlafen. Draußen gefrühstückt. Eine wunderbare, milde Sonntagsruhe. Gelbe Bohnen gewaschen, geputzt und in die Gefriertruhe […]
  • 19.03. 202119.03. 2021 Sonne, Schneegekrümel, kalter Wind. Dieser Tag war dann der Abschluß einer wahren Scheiß-Woche. Die bot: Zwei Drama-Meetings, ein Auto […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.