06.06. 2020

Vormittags regnete es immer einmal und nachmittags wehte ein kalter Wind.
Ich machte den Filter des Industriestaubsaugers mit Pressluft sauber. Irgendwie war die Staubtüte geplatzt. Praktischerweise gestern, als der Graf eine Stunde lang feinsten Lehmstaub wegsaugte.
Bei einem Kontrollblick aufs Gemüsebeet konnte ich noch einmal Platz machen und Mangold ernten. Man sieht nicht, daß etwas fehlt.
Dann kam ein Telefonat, die Bauarbeiten im Gartensalon gehen erst morgen wieder weiter.
Mir war das ganz recht. Ich brauchte dringend einen Tag, der etwas ruhiger war.
Ich kam endlich dazu, einen geerbten großen Schnellkochtopf, der eingebrannt war, sauber zu scheuern und kochte darin Linseneintopf mit Frischlingsflanke. Essen für die Arbeiter, was übrig ist, kommt in die Tiefkühltruhe. Dann machte ich für den Abend Hähnchencurry mit roten Linsen und Mangold. Zuletzt buk ich noch ein Bananenbrot.
Wir aßen relativ frühzeitig Abend und ich strickte vor dem Fernseher. Morgen geht die Arbeit früh los.

Auch das noch:

  • 25.07. 201925.07. 2019 Sehr lange geschlafen, denn gestern war es sehr spät geworden. (Aber schön. Mit Abendkühle, taufeuchtem Gras, Milchstraße und […]
  • 11/7/14 Tagebuchbloggen11/7/14 Tagebuchbloggen Der ging erstmal ganz easy los, der Tag und dann kam die Nachricht, dass der Termin, der mich am Samstag im Nirvana des nicht zu […]
  • 1/6/13 Tagebuchbloggen1/6/13 Tagebuchbloggen Es ist wieder mal Zeit für Tagebuchbloggen. Für längere Beiträge reicht es gerade nicht, weil hier zu viel los ist. Der gestrige Tag […]
  • 12.06. 202012.06. 2020 Es war feucht und warm. Der Mangold war über Nacht explodiert. Es ging früh los, die Balken im Gartensalon sollten heute zu Ende […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.