04.12. 2022 – Sonntagsruhe

Wir standen zwar früh auf, weil der PKW seit einiger Zeit furchtbare Geräusche macht und ein sachkundiger Mensch mal draufschauen wollte (Radlager, sagte der), aber der Rest des Tages war langsames Existieren und sich Gutes tun.
Der Graf tat das, indem er sich zum Frühstück einen Döner holte. Ich kochte Milchreis und deckte den Tisch wie bei Influencers zu Hause.

Dazu gab es alkoholfreien Glühwein.

Dann gab es noch einen Strauß mit Zieräpfelchen, die ich aus dem Park holte. Sie haben dieses Jahr dasselbe Problem wie die richtigen Äpfel, sie sind von Stinkwanzen angepiekt worden und deshalb klein und mickrig.

Und für den Abend wurde Hühnersuppe angesetzt. (Ein Minihuhn, vielleicht ein Zwerghuhn.)

So ließ es sich aushalten.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert