02.03. 2020

Es liegt ein Hauch von Frühling in der Luft.
Shawn suchte sich einen schönen Platz in zweieinhalb Meter Höhe, um sich zu putzen und etwas Ruhe vor Mimis Jagdspielen zu haben.

Der Tag war unspektakulär. Nochmal Verträge lesen fürs Berlin-Drama. Holz holen und spalten. Die Terrasse weiter ausgraben. Ich bin jetzt an der Stelle, an der die Gewittergüsse in einem Mauseloch unter der Terrasse verschwanden. In 60 cm Tiefe wurde es recht naß, fast schlammig. Jetzt darf der unterirdische See austrocknen.
Kurz vor Sonnenuntergang ging ich rein, kochte Suppe und heizte den Ofen wieder an.

Auch das noch:

  • 19.03. 202019.03. 2020 Ein Logistiktag. Jetzt können wir beruhigt vier Wochen die Tür hinter uns zu machen. Die alten Nachbarn haben Nachschub für die […]
  • 23.03. 202023.03. 2020 Die Tage der Klausur haben Druck von mir genommen, unbedingt jeden Tag ein großes Programm erledigen zu müssen. Obwohl sich hier nichts […]
  • 28.10. 201928.10. 2019 Von immer noch angenehm, aber windig, zu kalt, windig und naß am Abend. Der Graf wollte unter den Rasentrecker schauen und wir […]
  • 19.02. 202019.02. 2020 Der Morgen begann wieder mit Sturm und Regen, danach schien aber meistens die Sonne. Ein Tag für Bürokratie. Versicherung (Versuchten die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.