Herbstsonntag

Am Montag eine Badewanne aus den 40er Jahren aus einer Gentrifizierungswohnung geholt. Diese Badewanne am Donnerstag aufs Dorf gebracht und beim Transport in die Scheune prompt von den Ortsansässigen belächelt worden. Wer nimmt so alten Schrott, wenns super Acrylwannen im Baumarkt gibt?

Am Samstag unbändig geärgert. Über einen Menschen, der auf Twitter zuerst von sich gab, er wäre unerträglich gelaunt, weil er wegen seines Babies nicht genug Schlaf bekäme. Der danach auf üble, herablassende Art und Weise eine Kollegin, die Opfer eines Verbrechens geworden war, maßregelte, weil sich nach seinem Ermessen nicht politisch korrekt genug ausgedrückt hatte. Die Frau zog sich daraufhin tief verletzt unter Löschung der Tweets der letzten anderthalb Jahre zurück. Er löschte ein paar Stunden später seine Statements. Victim blaming zur Verbesserung der Laune. War was?

Auch das noch:

  • SchrebergartennothilfeSchrebergartennothilfe @schwaka hatte die tolle Idee, dass man @adagripsholm und @laruedufilm in ihrem Schrebergarten unterstützen könnte. Die beiden haben […]
  • Der Montag ist besser als sein RufDer Montag ist besser als sein Ruf So gehe ich zumindest gern an den ersten Tag der Woche heran. Hier herrscht sowieso verminderte Härte, denn der Graf ist am Montag oft zu […]
  • In einer WocheIn einer Woche Manchmal ist Zeit das, was wir wie Kaugummi am Schuh kleben haben. Es ist da, erinnert uns mit jedem Schritt daran, wie wir am Boden […]
  • 13.9. 1013.9. 10 Mir zuckte kurz der Gedanke durch den Kopf, daß Montag, der 13. eigentlich viel schlimmer als Freitag, der 13. sein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.