Vigil 09

Es riecht morgens schon nach Frühling. Ich schaue nach Bowlegefäßen. Doch der Graf bremst mich aus. In der Heimat steht noch so ein riesiger Glaspott.
Mir ist nach einem Abend mit Freunden mit Maibowle und Kalter Ente an einem der ersten heißen Berliner Scheinsommerwochendenden im April. Dazu altmodische Häppchen und Salzstangen.

(Dass es für die Kalte Ente eine große Karaffe mit Stahl- oder Silbermontierung sein muss, wußte ich gar nicht, Oma hat die immer im Topf gemacht. So eine Karaffe hätte ich ja sehr gern.)

Auch das noch:

  • Kürzer tretenKürzer treten Davon rede ich ja schon eine ganze Weile. Besser gesagt, nicht kürzer treten, sondern vieles anders angehen. Wenn dich aber eine […]
  • 01.01. 202101.01. 2021 Es geht wieder besser. Da der Tag so düster war, waren wir nur ein halbes Stündchen draußen in der frischen Luft und ansonsten schliefen […]
  • 28.04.201928.04.2019 Ein zunehmend kühlerer Sonntag. Ein kompliziertes Telefonat am frühen Vormittag, das uns erstmal völlig aus dem Tagesablauf brachte. […]
  • 25.10. 202125.10. 2021 Was für ein Tag. Irgendwie nur rumgerannt. Putzarbeiten beaufsichtigt, Kram für die Gästewohnung organisiert. Dort geheizt, Holz geholt. […]

Ein Gedanke zu „Vigil 09

  1. Pingback: Results for week beginning 2016-03-07 | Iron Blogger Berlin

Kommentare sind geschlossen.