Das *Hach*-Schaufenster

ist in der Fehrbelliner Straße 26. Es ist nicht groß und liegt im Hochparterre. Nur deshalb klebt nicht jeden Tag mein Nasenpuder dran.
Der Macher dieser göttlichen Kleider stellt das jeweils neueste Modell zwischen Fertigstellung und Abholung auf eine sich drehende Puppe, weiter hinten auf einer Puppe sind schon die Drapierungen für das nächste, in Fertigung befindliche Modell zu sehen. Und manchmal steht der Meister auch selbst vorn im Lädchen, seinen Graupapagei auf der Schulter…

Auch das noch:

  • 08.10. 202008.10. 2020 Es ist vollbracht. Heute gegen 22 Uhr standen dann auch Badewanne und Küche wieder an Ort und Stelle, alles war dicht, funktionierte und […]
  • Putzkommando #609060Putzkommando #609060
  • Blöder Tag, mittelblöde WocheBlöder Tag, mittelblöde Woche Morgens aus dem Bett gequält, es gab wenigstens Sonnenaufgangspomp. Dann Richtung Berlin losgefahren, etwas die Zeit im Nacken, weil die […]
  • Wie schön, die neu verputzte Mausmauer* von gegenüber strahlt in der Sonne. Dazu blauer Himmel. Ich hatte schon […]