WMDEDGT Dezember 2014

Der gestrige Tag war so wie der Himmel draußen, graue Suppe.
Ich stand später als geplant auf, der Graf mußte sehr früh los und meinte, ich solle ihm keinen Kaffee machen und dann bin ich wohl noch mal eingeschlafen.
Ich schoß dann gegen 9 Uhr aus dem Bett und frühstückte wie fast immer Joghurt mit Banane. Nach kurzer Zeitungsschau schubste ich ein paar Pixel, schraubte am eBook-Projekt, sichtete ein mehrseitiges Amts-Formular, das ich die Tage fertig machen muss und dann war auch schon die Luft raus.
Ich aß ein Käsebrot, las ein Stündchen in einem Krimi und telefonierte danach mit mit dem eBook-Support von Thalia. Meine eBooks, die ich noch bei Textunes gekauft hatte (das wiederum von Thalia gekauft wurde), sind nämlich seit dem letzten Update der Thalia-App weg. Man will nachschauen und ich habe sicher demnächst was zu berichten zum Thema teuer bezahlte Daten zusammenhalten unter Kopierschutz. Danach schrieb ich an dem Blogartikel zum Thema downdating weiter, an dem ich schon seit zwei Tagen sitze.
Dann, es war mittlerweile später Nachmittag, sichtete ich mein Stoffmagazin für Geschenke für meine Eltern, die am Sonntag nach Berlin kommen, die Wikingerausstellung im Gropiusbau besuchen und uns hinterher zum Geburtstagsessen einladen. Ok., mein Vater bekommt ein Mixtape mit bestickter Hülle und meine Mutter ein Kissen aus einer Stepprobe für den Quilt.
Der Graf kam zurück und ich bepuschelte ihn erstmal ein wenig, die U8 fährt derzeit nicht durchgehend, da sind seine Wege beschwerlicher. Wir gingen in die Schule, um etwas zu essen, ich hielt mich tatsächlich an Salat, weil die überall herumliegenden Kekse so furchtbar satt fett machen.
Danach, es war schon nach 22 Uhr, lud ich mir scrivener herunter und studierte das Tutorial. Ich will es mal für 30 Tage testen, Langtext mit Word zu schreiben ist machbar, aber ätzend.
Dann war es auch schon Schlafenszeit, ich wanderte mit meinem Krimi ins Bett.

Die anderen Tagesbeschreibungen sind wie immer bei Frau Brüllen verlinkt.

Auch das noch:

  • Sonntagsmäander aus dem PlumeauSonntagsmäander aus dem Plumeau (tl;nr Alle krank hier.) Das war alles ganz anders geplant. Es sollte heute ein Kaffeetrinken mit Kind und Mann geben, abends ein Diner […]
  • WMDEDGT Januar 2017WMDEDGT Januar 2017 Frau Brüllen fragt wieder, was wir den ganzen Tag gemacht haben. Heute bin ich sehr spät aufgestanden. Da ich traditionell bis zum 6. […]
  • Unter Nebel und goldenen BlätternUnter Nebel und goldenen Blättern Eine Woche mit einer sehr guten Begegnung. Frau Crafteln und ich saßen lange und zeitvergessen in gastronomischen Einrichtungen in Berlin […]
  • 20.9. 1020.9. 10 Der erste Urlaubstag. Die drei Tage vor der Abreise waren Schreibtischgroßeinsatz. Alles noch einmal in die Hand nehmen: Ist da […]

Ein Gedanke zu „WMDEDGT Dezember 2014

  1. Pingback: Results for week beginning 2014-12-01 | Iron Blogger Berlin

Kommentare sind geschlossen.