17.11.11

Manchmal ist man in Arbeitsphasen, in denen man zwar den ganzen Tag irgendwie rummacht, aber nicht vorankommt.
Momentan geht es mir so. Hier etwas Pixel schubsen, da Texte lesen fürs Buch, dort Ämterkrieg, Hausarbeit, Wohnung einrichten und alles in allem immer noch ein Schlafbedürfnis von mindestens 8 Stunden, besser 9. Denn unter 8 Stunden brauche ich meinen berühmten Mittagsschlaf und wenn der auch noch um 19 Uhr abends sein Recht fordert, dann penne ich eben bis 21 Uhr und setze mich dann wieder an den Schreibtisch und mache weiter bis Mitternacht.
Eine Existenz wie eine Raupe, die versucht, über die Straße zu kriechen. (Ja, das ist jetzt grade eine Klage auf hohem Niveau.)

Das Design fürs Blog ist für mich etwas nutzerunfreundlich, so schön ich es finde. Das Schlichte bringt eben auch einen Mangel an Informationen und Leseanreizen mit sich. Und wer kommt schon auf die Idee, die Menüs ganz unten zu suchen?
Die berufliche Homepage knurrt auch schon seit einem Monat ärgerlich vor sich hin. Hachja.

Aus Unterhaltungszwecken heute mal wieder ein Link aus meinem Lieblingsforum:
Bin ich mit 40 und 8 vergangenen Sexualpartnern eine Schlampe?

Demnächst ist wieder der DDR-Eheratgeber dran, aus dem ich vor ein paar Wochen auf Twitter zitiert habe. Der ist mitunter moderner in der Geisteshaltung als so mancher Mitt- Enddreißiger aus der westdeutschen Provinz.

Auch das noch:

  • SleeplessSleepless Seit einer reichlichen Woche liege ich zwischen 1 und 5 Uhr nachts wach. Zuerst war ich ärgerlich, dann demoralisiert, einmal griff ich zu […]
  • Murks!Murks! Da hab ich noch schnell die Tickets der letzten 2 Wochen gezahlt. HeMan ist mir ja lieb und teuer, weshalb ich in der […]
  • MuffelkoppMuffelkopp Icke. Ich mag meine beste Freundin ja wirklich sehr. Sie kommt gleich in ein paar Minuten aus McPomm, um bis Sonntag bei mir zu […]
  • Nu isser wegNu isser weg Gestern abend habe ich HeMan zum Flughafen gebracht. Für fünf Wochen Nepal, die er versuchen wird, unter hiker zu […]

8 Gedanken zu „17.11.11

  1. Ein großartiges Forum, das einmal mehr alle Klischees bestätigt. Ein Dankeschön für den Hinweis.

    • Viel Spaß beim Lesen! Und lassen Sie sich nicht von Obergouvernante Frederika abbügeln. (Der würde ich gern eine Fanseite einrichten.)

    • Wahrscheinlich hat Schwester F. schon einen eigenen Fetischisten-Fanclub. Und es werden Wetten abgeschlossen, welcher Vicomte de Valmont denn zum Zuge kommt…

  2. ich würde sagen: sie ist im prinzip noch jungfrau.

    b.t.w.: sehr strange finde ich die stelle auf der seite, an der sich so ein knallkopp darüber ausläßt wie schlimm es doch wäre mit 16 sex zu haben.

    • Ja, oder die Leute, die meinen eine Frau mit Erfahrung wäre gut zum f… und heiraten würden sie dann lieber eine, die noch nicht so viel erlebt hätte.
      Das sind dann die, die 3 Jahre später in der Rubrik „Sexualität“ fragen, warum sie nicht mehr rangelassen werden.

    • *uuuUUHHH* … *igittigitt*.DAS finde ich dann wieder wiederom TOTAL ekelhaft!

      ich frage mich seit jeher, was die anzahl der sexualpartner mit dem charakter eines menschen zu tun haben soll. da fallen mir auf anhieb unzählige charakterlich deutlich schlimmere dinge ein. zum beispiel mir an der kasse den einkaufswagen in die hacken rammen [macht jeder nur genau einmal]. die mehrheit sollte ohnehin einfach mal mehr vögeln, dann wären die auch alle etwas entspannter.

  3. mich hat die heuchelei in dem forum nach kürzester zeit extrem genervt (zumal ich auch ein paar hier verlinkte andere diskussionen dort mitgelesen habe).
    ein besonders schwerer fall von *kopf>tisch*

    wann ist das motto „leben und leben lassen“ eigentlich aus der mode gekommen?

    könnte man beim blogdesign nicht so etwas wie popup oder mouseover für längere elemente (blogroll, feed) programmieren? dann bleibt das design so schick, aber die informationen sind trotzdem zugänglich? und evtl. könntest du die blogeinträge mit einigen zeilen „anteasern“, damit bleiben mehrere artikel sichtbar. den ganzen artikel bekommt man dann jeweils nach klick auf „weiterlesen“ oder so ähnlich. ich persönlich mag das anteasern zwar nicht, denn ich lese sehr schnell und habe gelegentlich arg langsame netzverbindungen (<<1Mbps … *aaargh*), und das neuladen kostet ja doch immer ladezeit. andererseits sieht es wirklich schön aufgeräumt aus.

    • Das Schlimme ist, das ich fürchte, die heucheln nicht, die denken so. Das ist die Welt der „wir können alles, außer Hochdeutsch“-Menschen im 21. Jahrhundert.
      Ich bin total fasziniert davon. Wie ein Verkehrsunfall, bei dem man nicht wegsehen kann und eine hervorragende Stoffsammlung.
      Das ist wie „Schwiegertochter gesucht“ nur nicht mit lernbehinderten armen Schweinen, die nicht wissen, wie ihnen geschieht und zusammengecasteten Kandidaten, die Hoffnung auf zweifelhafte Berühmtheit haben, sondern mit Akademikern in der Hauptrolle. Die Leute, die sich da äußern, könnten dein Apotheker, Arzt, Dienstleister oder Finanzbeamter sein.
      Was das Design angeht, angeteasert habe ich auch schon mal. Hm, so richtig gücklich bin ich damit nicht, weil es den Text zerstört. Aber die Mouseover-Idee finde ich gut.

Kommentare sind geschlossen.