Themenwechsel


Auch im Tiergarten läßt es sich prima arbeiten.

Auch das noch:

  • Nochmal DresdenNochmal Dresden Wir fuhren nach noch nicht einmal zwei Wochen wiederum nach Dresden. Diesmal, um am Elbeschwimmen teilzunehmen. Was wir dort erlebten, […]
  • Na prima!Na prima! Die erste kollektive Herbsterkältung ist im Anmarsch. HeMan klingt wie ein ausgehungerter Schwarzbär. Bei mir kreist das Virus […]
  • Kampfkleidung oder Kitty goes Party 2Kampfkleidung oder Kitty goes Party 2 Frauen brauchen Schuhe zur Vervollständigung des Outfits. Wegrennen kann man nicht damit. Im Gegenteil. Ickeso: Kannst du […]
  • Einmal im LebenEinmal im Leben wollte ich rote Schuhe.

21 Gedanken zu „Themenwechsel

  1. Schön, wenn man das überhaupt „arbeiten“ nennen darf ;-)

  2. Fau Koma!!! Ich hatte Sie mit langen schwarzen Haaren und einem Gläschen Cremant vor meinem geistigen Auge… ;-))
    Unglaublich…

  3. REPLY:
    … so eine art vorstadium von cruela de vil?! (o;

  4. Sowas kann wirklich harte Arbeit sein, Sie Ärmste.

  5. REPLY:
    was ich übrigens nicht kenne: sektgärten
    vielleicht ’ne marktlücke …

  6. REPLY:
    das war mein zweites radler in diesem jahr.
    weinschorle gibts übrigens auch…

  7. REPLY:
    ich hatte wlan und ich hatte funknetz und ich hatte eine rufweiterleitung!

  8. REPLY:
    ach das mit dem dunkelhaarigen mädchen ist nur eine finte.
    auf facebook wurde übrigens die mangelnde authentizität des fotos bemerkt. ich kann nur sagen: so sieht man aus, wenn man sich nach einer woche hitze, schlafmangel und alkoholmißbrauch mit der laptopkamera fotografiert…
    und cremant wäre bei der wärme und der prallen sonne echt kontraproduktiv gewesen. ich hatte schon vom radler ordentlich einen sitzen.

  9. REPLY:
    :) danke!

    pfünpfunvierzig, lieber steppenhund! habe mich nie älter gefühlt als jetzt und habe mir sagen lassen, daß ich es später als verdammt gute zeit betrachten werde.

  10. hojjjjte abänd iiiist laaaaatärnenfäääääst….

  11. REPLY:
    ich war ja von vornherein mehr büro- als cafésitzerin. aber draußen macht es ziemlich spaß, nur die sonne blendet auf dem bildschirm.

  12. die digitale Bohème geht auch mal raus aus den Cafés, an die frische Luft. Sehr gut, weitermachen. ;-)

Kommentare sind geschlossen.