Paralympics

Manchmal gehen  Segnungen moderner Technik direkt an mir vorbei. Vor
einigen Jahren habe ich schon einmal eine Spracherkennungssoftware getestet.
Das war ungefähr so komisch wie mit den ersten OCR Programmen, das Programm gab
sich Mühe, aber es kam nur Chaos heraus.

Nachdem er mehrere Freunde geraten hatten, das Tippen mit dem linken
Finger sein zu lassen und stattdessen mit Spracheingabe zu arbeiten. Ich war
zunächst sehr skeptisch. Aber, tatsächlich, es klappt! Ich habe die Hände im
Schoß liegen, und darf eine kleine Software herum kommandieren. Manchmal haben
wir noch Missverständnisse, aber das wird sich bald ändern. Zumindest die
technische Seite soll lernfähig sein. Bei mir habe ich da so meine Zweifel.

Ich blogge gerade per Mail und darf meinem kleinen Sklaven sogar sagen,
dass er die Mail jetzt abschütteln kann.

Das ist ein verdammt gutes Gefühl!

Auch das noch:

  • SonntagshastSonntagshast Es ist nun soweit. Ich habe das dringende Bedürfnis nach entspanntem Schreiben, eine Menge Texte im Kopf und keine Zeit. Also für so […]
  • 23.9. 1023.9. 10 Der wahrscheinlich letzte Sommertag. Das Wetter ist hier meistens sehr zuverlässig. Es fängt in der letzte Septemberwoche an zu […]
  • BilanzBilanz Das Jahr geht zur Neige und ich schreibe schon die finale to-do-Liste, die abgearbeitet sein muß, bevor ich in den Flieger besteige. […]
  • furor autumnalisfuror autumnalis Fragmente beschreibt sich in Aggregatszuständen und erwähnt: Im Moment toben in meinem Brustkorb gasförmige Teilchen, […]

9 Gedanken zu „Paralympics

  1. ich seh schon die sprechende wohnung vor mir;
    aus dem tv; die sendung xxx beginnt jetzt, wollen sie sehen oder solls aufgezeichnet werden.
    der staubsauger; staubmessung ergibt eine zu hohe belastung, bitte saugen
    aus dem compi; sie haben ein mail von xx bekommen, bitte sofort antworten
    aus der küche; das hähnchen ist fertig, in 3 min. auf esstemperatur gebracht

    ein wenig davon hab ich im auto jetzt schon.
    das navi quatscht wie ich fahren soll, während der freisprecher ein telephonat ankündigt und bittet mein ok zum abheben zu geben.
    an musik hören ist da gar nicht mehr zu denken.

  2. … da liebäugel ich auch schon seit kleinen ewigkeiten mit. eingabe über headset – mit oder ohne usb? nuance?

  3. REPLY:
    yep. usb-headset (habe ich schon für skype] und nuance.

  4. REPLY:
    *ähm* … ich wollte eigentlich nach bluetooth fragen.
    aber ich nehme jetzt mal an, es ist mit draht …

  5. REPLY:
    habe ich mir schon gedacht. nee mit draht, da mein rechner immer nur eines kann: bluetooth oder wlan.

  6. REPLY:
    Ich glaube, dass ganz klare Unterstellungsverhältnisse wichtig sind. Denn das Schönste an diesem Programm ist, das ich es herumkommandieren kann.
    Wenn mich mein Staubsauger vollnölen würde, dass die Wohnung dreckig ist, fände ich das nicht so lustig.

  7. REPLY:
    das habe ich echt noch nie gehört. das hört sich ja fast nach ’ner urban legend an …

  8. REPLY:
    ein vier jahre alter sony-laptop ist das und der war mal ar…teuer.

Kommentare sind geschlossen.