MMM im buntem Cordrock

Wir waren vor ein paar Wochen in einem Kellerladen im Haus gegenüber, in dem eine junge Frau Taschen und Kapuzenschals näht und verkauft. In der Ladendeko lag ein Stück folklore-bunt bedruckter schwarzgrundiger Babycord, das sie wohl der Kundin vorher gezeigt und dann einfach hingelegt hatte.
rock2
In meinem Kopf tutete es „habenmuss!!!!“, der Graf fragte an und die Ladenbesitzerin war verkaufswillig. (Anfang Januar in einem Geschäft, in das Kunden nur durch Zufall geraten, ist Material verkaufen schon mal drin.) Ich komplettierte das Material noch mit rotem Satinschrägband, orangefarbenem Futter und einer schwarzen Pomponborte. Wenn schon, denn schon.
glockenrock1
Ich wußte relativ schnell, dass ich einen schlichten Glockenrock haben wollte, keine überbordende Länge am Saum und oben nicht zu eng, ein für mich recht untypisches Normalo-Modell. Ich drehte meinen Grundschnitt für einen schmalen Rock unten auf und ließ hinten nur den äußeren Abnäher drin, damit die Hüfte sitzt. Der Rock hat keinen Bund, nur einen Beleg und an der oberen Naht ist innen festes Band eingenäht, damit sich der weiche Stoff nicht dehnt.
glockenrock2
Das ist ganz gut aufgegangen, nur ein Problem gab es nach der Fertigstellung – ich hatte durch die Grippe wenig gegessen und der Rock hing sonstwo. Überhaupt ist mein schwankender Bauchumfang  ein technisches Problem. Deshalb habe ich den Beleg und den Rock auf den oberen 3 cm mit einer Steppnaht versehen, so dass ein Tunnelzug entstand, vorn zwei senkrechte Knopflöcher eingearbeitet und zwei Bänder und etwas Gummi am Ende eingezogen. So kann ich den Sitz besser regulieren. (Ich erinnere mich noch an Zeiten, in denen ich mich über Autofahrerhosen mit verstellbarem Bundumfang beömmelt habe…)
glockenrock3
Hinten musste ich leider eine Mittelnaht machen, denn ich hatte 1m Stoff und musste im Strich zuschneiden, da gab es nur einen Mittelbruch. Da springt das Muster dann sichtbar. Hinten habe ich einen Reißverschluss und Haken und Öse eingearbeitet.
glockenrock4
Das sind die kleinen Pompons, ich hatte etwas unterschätzt, dass diese dicke Borte den Saum ziemlich steif macht.
glockenrock5
Über der Borte sitzt noch das rote Satinschrägband und darunter der orangefarbene Futterrock und wäre ich nicht so schlapp vom Kranksein gewesen, hätte ich sicher Handsäume gemacht, das fällt besser und zerkratzt die Strumpfhosen nicht. So wollte ich nur fertig werden und bin einmal mit der Maschine drübergerattert. Die Seitennähte sind wie immer französische Nähte, so dass nichts Abgeketteltes zu sehen ist.
( BTW. Da warb doch bei meinen Overlockmaschinenrecherchen jemand damit, dass Overlockversäuberungen professionell und nicht selbstgemacht aussehen würden. Für mich sehen sie nur nach billiger Industrieware aus, die wir mittlerweile gewöhnt sind.)
glockenrock6
Ich trage den Rock sehr gern, er ist nicht nur ein Ersatz für einen Wollrock, den ich letztens zu heiß gewaschen und verdorben hatte, sondern ein echtes Schmuckstück.

Hier geht es zu den anderen Damen vom Me Made Mittwoch und ihren selbstgenähten Kleidern.

Auch das noch:

  • Burda 7078MMM – Die Zufallstracht Das Kleid stammt von der Spätherbstnähaktion letzten Jahres. Der Schnitt ist Burda 7078, die weiße Variante gefiel mir ausnehmend gut. […]
  • MMM – Der eisvogelblaue RockMMM – Der eisvogelblaue Rock Wer hier mitliest, weiß dass ich eine Schwäche für glänzendes Kobalt-, Stahl- und Eisvogelblau habe. Frau Creezy hatte mir vor über zwei […]
  • Meine ArbeitskutteMeine Arbeitskutte Von Johannes Itten,dem künstlerischen Leiter der Bauhaus-Schule sagte man, er hätte eine Art Mönchskutte beim Arbeiten getragen. Ich […]
  • MMM – Der HerzchenrockMMM – Der Herzchenrock Diesen Rock habe ich an einem Urlaubstag im Frühjahr genäht. Ein Dreiviertelteller ohne Reißverschluß, wie immer nach der Anleitung im […]

5 Gedanken zu „MMM im buntem Cordrock

  1. Ein schöner Stoff, den Du mit liebevollen Details zu einem wunderbaren Rock vernäht hast. Ich finde übrigens, dass Du an der hinteren Naht ganz gut das Muster ansetzen konntest.
    Schöne Grüße, Ina

  2. Die Borte ist das Tüpfelchen auf dem goldenen I. Gefällt mir sehr, sehr gut.

Kommentare sind geschlossen.