Im Ausstand

Der heutige Tag war eigentlich schon strategisch durchgeplant:
Zum letzten Harley Day, Motorradbräute fotografieren.
Vielviel Bewegung.
Eis essen.
Grillgut jagen und braten.
Bräunen.
Beim Bräunen Zeitung lesen.
Zu meiner großen Zufriedenheit sind nur zwei Programmpunkte bisher erfüllt:
Ich hatte vor zwei Stunden einen Nogger Choc.
Ich habe Die Berliner Morgenpost, den Tagesspiegel und die FAS komplett gelesen und die Zeit halb.
Es geht mir gutgutgut.
Freizeitstreß kann so was von nerven und mal so ganz ohne komme ich endlich wieder zum Denken.

Auch das noch:

  • Frühling reloadedFrühling reloaded Heute die erste Runde um den Schlachtensee gemacht. Mensch riecht dit schon nach Frühling! Nur ins Wasser zu springen muß ich […]
  • 5.11. 105.11. 10 Ah, also gestern konnte ich wieder hochfahren. Steuer weiterbosseln, Wohnung putzen, Wäsche waschen und abends dann die Gans. Die […]
  • Kopf über WasserKopf über Wasser Unglaublich, was ein paar Tage Sonne bewirken. Ich trage mich nicht mehr wie ein mit Klärschlamm gefüllter Sack durch die […]
  • ich haetteich haette ganz gern mal wieder einen Tag, der nicht noch am schluß die Wende in den absoluten Horror macht. da hilft dann auch keine […]

2 Gedanken zu „Im Ausstand

  1. Es scheint ein magischer Sonntag gewesen zu sein – mehr davon!

Kommentare sind geschlossen.