Gibt es eigentlich

ein Standardwerk für den Umgang mit verschiedenen Menschentypen?
Also so:
Aufmerksamkeitshascher
Distanzlose
Nörgler und Destruktive
Dummsteller
Obwohl ich einem Menschenberuf habe, bin ich manchmal etwas hilflos…

Manchmal habe ich mir auch Rat aus der Hundeerziehung geholt, aber man kann sie ja nicht immer an der Leine gehen lassen ;)

Auch das noch:

  • Schon wiederSchon wieder Also auf Facebook könnte man sich Leute einfangen, die man braucht wie einen Kropf oder schlimmeres Getier. Da sind die lieben und […]
  • BewegungBewegung Momentan bin ich ja nur dabei, Dinge vorsichtig auszusprechen und dann zu merken, wie sich das anfühlt. (Über die Magenschmerzen […]
  • Null BockNull Bock Gerade eben ein Telefonat gehabt, mit einem Thema, für das ich früher jede Menge Geduld hatte: Alle sind so gemein zu mir! […]
  • Vigil 40Vigil 40 Kleider-Schnitte selbst zu konstruieren, ist toll. Ich kippe zwischen Theorie und Praxis hin und her - erst ist auf dem Papier alles […]

3 Gedanken zu „Gibt es eigentlich

  1. REPLY:
    danke, ich gehe gleich mal in den buchladen…

  2. Was eigentlich bei allen Sorten gleich gut hilft: nicht reagieren! (Das ist ja, was sie wollen, die besondere Form von Aufmerksamkeit ihres Umfeldes. Davon leben die. Das atmen die.) Und Frauen agieren leider auch zu oft zu ins Klischée und Bedürfniss passend. Ich merke das gerade selber beim computergestützten Lernen. Damit es endlich weiter geht, wegen der wirklich unfähigen – weil zu faul sich mal anzustrengen – Mitschüler fange ich an zu springen und zu erklären. Die werden sich aber nie anstrengen, wenn ihnen jemand ständig die Hand reicht. Mit Verweigerung habe ich – leider – noch die beste Erfahrung gemacht:

    Also in Zukunft nur noch gucken. Die kommen dann von ganz alleine drauf, das was nicht stimmt mit ihnen. Sollten sie noch dreist fragen, was denn wäre. Weiter gucken. Selber fragen: «Das ist jetzt nicht Ihr Ernst oder?»

  3. wenn man einen Menschenberuf hat, sieht man mitunter den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, denke ich mal. Ich kann guten Gewissens ein Buch empfehlen, in dem ich eigentlich alle Menschentypen, die man allgemein als schwierig bezeichnet werden, gefunden habe und in dem auch sehr konkrete Tipps für den Umgang mit ihnen zu finden sind:

    Francois Lelord/Christophe André – Der ganz normale Wahnsinn. Vom Umgang mit schwierigen Menschen (aufbau Taschenbuch)

Kommentare sind geschlossen.