Charlottenburger Impressionen

Aldi hat Markennamen, die direkt aus dem Hirn eines Legasthenikers zu stammen scheinen: „Shamp“ für Sportklamotten, „Old Hopking“ für Schnaps (und den dritten krieg ich nicht mehr hin, der war zu abstrus).

Die Oberlippen dieses Stadtteils könnten die gesamte russische Schwarzmeerflotte aus Seenot retten.

Warum regnet es an der Ecke Kantstr., am Kudamm aber nicht? (Für Nichtberliner: das ist eine Distanz von 300m).

Auch das noch:

  • UÄRGS!UÄRGS! Da habe ich grade eben in einem akuten Süß-Anfall nach dem Nutella-Glas gegriffen, das immer fürs Kind und HeMan bereit […]
  • TräumeTräume Der große Vorteil eines ruhigeren Lebens ist, wieder Träume zu haben. So ein Satz klingt wahrscheinlich absurd, aber in den Jahren, die […]
  • Null BockNull Bock Gerade eben ein Telefonat gehabt, mit einem Thema, für das ich früher jede Menge Geduld hatte: Alle sind so gemein zu mir! […]
  • 2. Advent2. Advent Das Kind und ich hatten eine Plätzchenfertigungsstrecke gebaut. Die Endergebnisse habe ich noch nicht fotografiert (da muß […]

10 Gedanken zu „Charlottenburger Impressionen

  1. spontan hatte ich eine assoziation zum maegerlein wintersport zitat: „tausende standen an den hängen und pisten …“

  2. REPLY:
    ja, das weiß gerae nicht so recht, was es will.

  3. REPLY:
    … es war mehr so eine gedankenmorphose von den migrationsbehintergründeten mitbürgern die ununterbrochen vor sich hin rotzen.

  4. REPLY:
    ja, aber das ist eher kreuzberg. was da für zähe gelbgrüne fladen auf der straße rumligen. das st ekliger als hundekacke, wenn man sich das eingetreten hat.

  5. Also die abschließende Frage kann ich problemlos beantworten:
    Aus demselben Grund, dessentwegen es eine U-Bahn-Station weiter schüttet wie aus Schaffeln (=Kübeln), während es hier – zumindest vorübergehend – trocken bleibt.

  6. Zumindest letzteres würde mich nicht weiter wundern. Hier regnet es sogar mitunter vor dem Haus, während es dahinter trocken ist…

Kommentare sind geschlossen.