5 Ewig dieses Mimimi

Dieser Regentag, der nun mit Sicherheit den grauen Herbst einläutet, war angefüllt mit ungutem Ämterkram. Ich musste noch einmal die detaillierte Krankheitsgeschichte rausholen und überarbeiten. Nun bin ich schon immer Hypochonderin gewesen. Wenn ich über solche Dinge lese und sogar selbst schreibe, kitsche ich mich so ein, dass ich hinterher völlig fertig bin. Also war der gestrige Abend mit Kuscheldecke und Buch vorprogrammiert.
Ach, gibt es eigentlich schon vernünftige Austauschmöglichkeiten für eBooks? Mittlerweile habe ich eine kleine Sammlung und wer sich etwas leihen will, kann das gern tun

Auch das noch:

  • SpielzeugSpielzeug Der Nerd in mir freut sich. Meine neues Handy ist da. 6 Monate Wartezeit, weil Sonyericsson Softwareprobleme hatte. Und nun folgt der […]
  • Unbedingt lesenUnbedingt lesen Der Text ist lang, wunderschön und ... ja... Zu erkennen, dass die Dinge, die einem persönlich wichtig waren, Dinge die dein […]
  • 15/7/14 Tagebuchbloggen15/7/14 Tagebuchbloggen Der Zustand der zu kurzen Tage hält an. So langsam komme ich darauf, dass es daran liegen könnte, dass ich neben dem Urlaub mit dem Mann […]
  • BewegungBewegung Momentan bin ich ja nur dabei, Dinge vorsichtig auszusprechen und dann zu merken, wie sich das anfühlt. (Über die Magenschmerzen […]

2 Gedanken zu „5 Ewig dieses Mimimi

  1. Es gab mal einen Artikel über einen Kindle-„Bücherclub“, wo verschiedene Leute mit ihren Kindles das gleiche Clubkonto nutzen, was wohl laut Amazon auch legal war, da Ebooks eines Kontos immer nur auf einer begrenzten Zahl von Kindles runtergeladen sein können. Details erinnere ich aber leider nicht mehr.

    • Ja, den habe ich auch gefunden. Und dann noch eine App, die es mir ermöglicht, für 10 € im Monat beliebig viele Bücher zu leihen. Die städtischen Bibliotheken haben mittlerweile auch ein Angebot, da müßte ich nur mal meinen Bibliotheksausweis erneuern lassen.

Kommentare sind geschlossen.