10/7/14 – Tagebuchbloggen

Irgendwie fehlen mir momentan immer ein paar Stunden am Tag. Obwohl der Graf schon Urlaub hat.
Gestern half er mir, Bänder für das neue Kleid auszusuchen. Dann gibt es halt keine Paspeln.
Spitze, Litze & Band
Am frühen Abend fuhren wir nach Kreuzberg. Die AMD lud zum zum Start eines neuen Studienganges zu einer Performance ein, incusive Bockwurstgläsern im Goodie-Bag. Wirklich eine sehr witzige Idee.
AMD Bock auf Design
Dann zogen wir weiter in den Sommerabend. Erst auf die Terrasse des FluxBau, dann etwas essen (Korean BBQ ist ja genau meins) und später noch auf einen Absacker ins Rio Grande. Im Gebäude finden sich übrigens höchst spannende Info-Tafeln des Wrangelkiez-Vereins. Am Ufer, wo jetzt das Rio Grande ist, war einmal eine Militärbadeanstalt (eine von ungefähr fünf auf zwei Kilometern Spree) und die Spree war wegen der Transportkähne, der Färbereien und der noch entwicklungsbedürftigen Kanalisation nicht wesentlich sauberer als heute.
Gegen Mitternacht radelten wir zurück und kamen in einen heftigen, aber wunderbaren lauen Sommerregen. Ein schöner Tag.

Auch das noch:

  • Mitte Stylewalk Oktober 2014 Der Graf und ich prokrastinierten heute das Vorhaben, uns im Grunewald sportlich zu bewegen und schlenderten zwischen Torstraße und […]
  • 11 – Tagesgeschäft11 – Tagesgeschäft Irgendwie wird das grade nichts mit Tagebuchbloggen. Da sind immer Lücken dazwischen. Und auch der Herr Lucky stellte fest Smells Like […]
  • Oh nein!Oh nein! Ich hab wohl irgendwas ernsteres mit dem Magen. Fühlt sich an wie entzündet. Der Hypochonder in mir jubelt und ich lasse heute […]
  • 17.11.1117.11.11 Manchmal ist man in Arbeitsphasen, in denen man zwar den ganzen Tag irgendwie rummacht, aber nicht vorankommt. Momentan geht es mir so. […]